Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Harte Arbeit für weiche Fasern – Arbeitsbedingungen in der indischen Baumwollproduktion

Vortrag in der Villa Ecarius, 20. März 2018, Beginn 19:00 Uhr

Weich und weiß – so sieht die Baumwollfaser aus. Kaum zu glauben, wie viele Arbeitsschritte nötig sind, bis sie als T-Shirt oder Jeans in unseren Kleiderschränken landet. Doch wer pflanzt die Baumwolle an, wer erntet sie? Der Abend nimmt Sie mit auf indische Baumwollfelder und in indische Textilfabriken, die für europäische Textilfirmen produzieren.
Nach dem Film „Gefangen in der Baumwollkette“ (24 min.), der den Weg der Baumwolle von Indien nach Deutschland verfolgt, vermittelt der Vortrag einen Einblick in die Ansätze nachhaltiger Baumwollproduktion. Was ist eigentlich unter „nachhaltiger Baumwolle“ zu verstehen? Wie unterscheidet sie sich von Bio-Baumwolle und wie sind beide am Endprodukt zu erkennen?
Sabine Ferenschild ist Theologin und Sozialwissenschaftlerin, seit 2011 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim SÜDWIND-Institut in Bonn und vertritt SÜDWIND in der Kampagne für Saubere Kleidung und im Bündnis für Nachhaltige Textilien;
Schwerpunkte:
Arbeitsbedingungen in der Baumwoll-, Textil- und Bekleidungsproduktion, internationales Arbeitsrecht, Arbeitsmigration und Entwicklung.

Eine Kooperationsveranstaltung der Volkshochschule Speyer und des Weltladen Speyers  .

Stärkung der Frauen durch fairen Handel - Das Beispiel Mode

Im Rahmen der Fairen Woche 2017 gab es einen Vortrag in der Volkshochschule Speyer mit dem Thema "Stärkung der Frauen durch fairen Handel - Das Beispiel Mode". Ingeborg Pujiula von Femnet e.V. zeigte die unhaltbaren Arbeits- und Menschenrechtsituation in den Produktionsländern der Modeindustrie an konkreten Beispielen auf und sellte die Kampagne „Ich mache deine Kleidung! Die starken Frauen aus Süd Ost Asien“ vor.

Weitere Informationen finden sie unter: www.femnet-ev.de

Mit einer Poster-Kampagne bekennen sich Bürgerinnen und Bürger der Stadt Speyer zum Fairen Handel. Seit 29. September 2013 sind wir Fair Trade Stadt und befinden uns im Reigen von über 270 deutschen und weltweit über 1500 Städten in 24 Ländern. Die Gruppe "Speyer fairwandeln" hat seit der Anerkennung unterschiedliche Aktivitäten angestoßen und begleitet. Gern würden wir auch Sie als aktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Kreis willkommen heißen.

Impressum:

Initiativgruppe Eine Welt Speyer e.V.
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV, § 5 TMG
Gunter Grünenthal
Vereinsregister: VR 50752 Ludwigshafen / Rh.
Anschrift: Korngasse 31, 67346 Speyer, Tel: 06232 / 78285
E-Mail: g.gruenenthal@gmx.de